Senioren singen

Ausbildung zur Altenpflegehelferin /

zum Altenpflegehelfer

Sie arbeiten gerne mit Menschen? Sie wollen helfen? Sie interessieren sich für Pflege?
Dann sind Sie in der Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/-in genau richtig.

Pflegerin im Büro
Altenpflegerin mit einem alten Paar beim Spazieren

Altenpflegehelfer/-in

Altenpflegehelfer/-in arbeiten in Altenheimen, Rehakliniken, Pflegeheimen oder bei Pflegediensten und unterstützen dort Pflegefachkräfte bei allen Tätigkeiten. Zu ihren Aufgaben gehören das Pflegen und Betreuen älterer Menschen.
Sie unterstützen die Pflegebedürftigen bei der Körperpflege, beim Ankleiden, der Medikamentengabe und Förderung der Lebensgestaltung.

Das macht den Beruf so spannend

Sie sind es, die den Alltag und das Leben der Menschen prägen. Sie helfen ihnen, ein aktives und selbstbestimmtes Leben zu führen. Häufig sind Sie eine der wenigen Bezugspersonen für die Menschen. Ihr Beruf beinhaltet viele spannende Bereiche wie Pflege, Kommunikation, Betreuung, Förderung der Lebensgestaltung unter anderem durch Spiel und Bewegung. Altenpflegehilfe ist ein Beruf mit guter Zukunftsperspektive.

In einem Jahr zum Altenpflegehelfer/zur Altenpflegehelferin                            

Die Ausbildung dauert ein Jahr. In diesem Jahr lernen Sie Pflegemaßnahmen in der Theorie kennen und in der Praxis anzuwenden. Der Kurs ist für 20 Schüler vorgesehen.

Möchten Sie zusätzlich Deutsch intensiv lernen?

Wenn Sie Deutschkenntnis mit Niveaustufe A2 (GER) besitzen und Ihre Deutschkenntnisse vertiefen möchten, können Sie das in Ihre Ausbildung integrieren, dadurch wird die Ausbildung um ein Jahr verlängert. Im ersten Ausbildungsjahr wird überwiegend Deutsch unterrichtet und endet mit der Prüfung zur Niveaustufe B1 (GER). Im zweiten Ausbildungsjahr lernen Sie die Pflegeinhalte, die Sie für den Beruf benötigen. Nach zwei Jahren legen Sie die staatliche Prüfung ab und beenden die Ausbildung.

Junge Pflegerin lacht mit alter Frau

Vorteile einer Ausbildung bei uns

Das IfSB bietet einen optimalen Start in Ihr Berufsleben. Die Lehrkräfte sind Fachkräfte aus dem Beruf der Pflege und Medizin und können die Theorie direkt mit dem Berufsalltag verbinden. Das Klassenzimmer ist mit neuer Technik ausgestattet und ermöglicht Unterricht mit modernen Medien. Schüler erhalten bei Bedarf einen Laptop während ihrer Ausbildung. Dazu gibt es in der Schulbibliothek viele Fachbücher, die Sie für das Lernen und Weiterstöbern ausleihen können.

Wir sind an allen vier Standorten träger- und maßnahmenzertifiziert. Ein Bildungsgutschein kann bei entsprechender Voraussetzung bei der Agentur für Arbeit oder Jobcenter beantragt werden.

Standorte

Die Ausbildung können Sie an den Standorten Ravensburg, Wangen, Bad Wurzach und Ulm absolvieren.

Kosten

Die Ausbildung ist für Sie an allen Standorten kostenfrei.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
    und
  • der Nachweis der gesundheitlichen Eignung zur Ausübung des Berufes

Ausländischer Schulabschluss:

  • Anerkennung/Gleichstellung des in Deutschland gültigen Bildungsabschlusses. Diese evtl. Zuerkennung eines vergleichbaren hiesigen Bildungsabschlusses kann beim Regierungspräsidium Stuttgart Abt. 7 – Zeugnisanerkennungsstelle beantragt werden.
  • Voraussetzungen für die einjährige APH-Ausbildung ist das Sprachniveau B1
  • Nachweis von Deutschkenntnissen (mindestens Niveaustufe A2) für die Ausbildung Altenpflegehilfe mit Intensiv-Deutschkurs

Bewerbungsunterlagen

Wir benötigen von Ihnen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit Datum und Unterschrift
  • zwei Lichtbilder (Passfotogröße)
  • Geburts- bzw. Heiratsurkunde (Kopie) oder eine bestätigte Kopie des Personalausweises
  • beglaubigte Kopie Schulabschlusszeugnis 
  • beglaubigte Kopie Berufszeugnisse
  • Führungszeugnis N im Original – nicht älter als 3 Monate
  • Ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes (Ärztliche Bestätigung).
  • Ggfs. Aufenthaltstitel und Bleibestatus

Stimmen

Simone_R_q

»Ich habe mich für die Ausbildung entschieden, weil die Ausbildungsvergütung sehr gut ist und ich die Arbeit mit älteren Menschen als herausfordernd und bereichernd empfinde.«
Simone R.

Desiree_s_q

»Ich habe mich für die neue Ausbildung entschieden, da es ein Beruf mit Zukunft und guten Aufstiegschancen ist. Es macht Spaß, sich in andere hineinzuversetzen und empathisch mitzuschwingen.«
Desiree S.

Ansprechpartner/innen in Ravensburg

Claudia Reiff© IFSB

Claudia Reiff

Schulleitung Pflege

Tel.: +49 (0) 751 361 56 39
Mail:

© IFSB

Doris Feinauer

Sekretariat

Mo: 7.30 – 12.45 Uhr
Di bis Fr: 7.30 – 11.00 Uhr

Kapuzinerstraße 2
D-88212 Ravensburg
Tel.: +49 (0) 751 361 56 44
Mail:

Ansprechpartner/innen in Wurzach

Ansprechpartner/innen in Wangen

Ansprechpartner/innen in Ulm

Sonja Glöckler© IFSB

Sonja Glöckler

Sekretariat Ulm

Mo, Mi, Do, Fr: 7.30 – 12.30 Uhr

Karl-Schefold-Straße 22, 89073 Ulm
und Ehinger Straße 27, 89077 Ulm
Tel.: + 49 (0) 731 9670555 /
+ 49 (0) 731 790 342 00
Mail:

Auf einen Blick

Abschluss

Staatliche Prüfung zur Altenpflegehelferin oder zum Altenpflegehelfer.
Die bestandene Abschlussprüfung befähigt zur Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann.

Beginn

Jährlich im September.

Bewerbung

Sie können sich jederzeit bewerben. Im Idealfall haben Sie bereits eine Ausbildungsstelle. Wenn nicht, sind wir Ihnen auf Wunsch dabei gerne behilflich.

© 

Beitragsbild: IFSB

Icon Geburtstagstorte

Wir haben gefeiert:
50 Jahre Institut für Soziale Berufe
1972–2022